*** Spielverhalten und Kontrolle ***

Spielsucht

Sind Sie der Meinung, dass Ihr Spielverhalten im kontrollierbaren Bereich liegt?

Es ist nicht immer einfach, selbst abzuschätzen, ob man der Spielsucht verfallen ist oder nicht. Wir möchten mit diesen Informationen Leuten helfen, die ein eventuelles Problem mit dem Spielen haben. Man kann im Internet zahlreiche Seiten mit Informationen finden, Fragenkataloge mit deren Hilfe man einen Selbsttest durchführen kann und auch Selbsthilfegruppen, denen man beiwohnen kann. Wir glauben allerdings, dass ein erwachsener Mensch ganz genau weiß bzw. einschätzen kann, wann er sich in einer solchen Gefahrenzone befindet. Nur dann dort wieder herauszukommen, ist die eigentliche Schwierigkeit.

Leider treffen online Casinos, wie auch die zahlreichen Spielbanken, viel zu wenig Vorkehrungen, um eine Spielsucht frühzeitig zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Wenn man sich beispielsweise die Maßnahmen der landbasierten Casinos anguckt, so greift man dort auf eine aktive Video-Überwachung zurück. Damit versucht man das Einsatzverhalten der Casino-Besucher zu überwachen, ob nicht jemand unter den Gästen ist, der über seine Verhältnisse spielt. Aber mal ehrlich, wie soll man denn bitteschön erkennen, wie die finanzielle Situation eines wildfremden Menschen aussieht, denn von außen wird so etwas nicht wirklich ersichtlich sein? Anhand von auffälligen Gefühls- oder Temperamentsausbrüchen könnte man etwas vermuten, doch sehr vage, um dahingehend eine Aussage treffen zu können.

Noch schwieriger ist es in den vielen online Casinos, denn dort spielt man fast vollständig anonym. Außer über die persönlichen Angaben, wie Postanschrift und Bank- oder Kreditkarten Informationen, weiß man von der Person nichts, außer vielleicht noch das Geschlecht. Zudem spielt man überwiegend mit einem selbst kreierten Aliasnamen. Dort wird keiner rechtzeitig feststellen und zur Not eingreifen können, wenn jemand vielleicht schon mit 2000,- Euro über seinem monatlichen Einkommen spielt.

Damit man dieser Gefahr nicht unterläuft, haben wir hier ein paar Tipps, um eine Spielsucht so gut es geht abzuwenden:

Der Selbstausschluss: Wenn Sie das Gefühl haben spielsüchtig zu sein, nehmen Sie bitte umgehend mit dem jeweiligen Casino Kontakt auf und lassen Ihr Spielerkonto sperren. Alle Casinos sind eigentlich dazu verpflichtet, dieser Bitte sofort nachzukommen und das Spielerkonto zu sperren. Auch sind diese verpflichtet die Information an andere Einrichtungen weiterzugeben. Da aber nicht immer alle Casinos ihre Arbeit 100% machen, sollten Sie lieber selbst aktiv werden und allen Casinos Bescheid geben, in denen Sie spielen, um die Konten auch dort sperren zu lassen.

Das Werkzeug/Tool: Es gibt im Netz eine Software mit dem Namen Gamblock. Das ist eine käuflich zu erwerbende Software, die den Zugang zu allen online Casinos blockiert und somit den Zugang verhindert. Das Ganze passiert auch noch recht zuverlässig, denn nach der Installation lässt sich die Software nicht wieder entfernen. Anderenfalls macht es auch keinen Sinn. Weitere Informationen zu der Software finden Sie unter http://www.gamblock.com im Internet.

Die Zahlungsunfähigkeit: Lassen Sie Ihr Kreditkartenlimit senken, so dass Sie künftig nicht über Ihre Verhältnisse spielen. Gehen Sie eventuell noch einen Schritt weiter und kündigen Sie die Karte oder Karten, falls Sie merken, dass es mit der Limitierung nicht funktioniert. Damit Sie nicht mit anderen Kreditkarten spielen, wie vielleicht mit der Ihres Partners, sollten Sie dafür Sorge tragen, dass solche Personen über Ihr Spielproblem informiert sind. Sperren Sie auch alle anderen Zahlungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel irgendwelche e-Wallet Konten, bei Moneybookers oder PayPal.

Selbsthilfegruppen und Beratung: Sie können sich gerne und auch jederzeit an die zahlreichen Beratungsstellen wenden, die es in jeder größeren Stadt gibt. Sie können sich dort Gruppen mit Gleichgesinnten anschließen und entsprechende Hilfe erhalten. Sie können sich beispielsweise an die Anonyme Spieler GA, unter http://www.ga-anonyme-spieler.de im Internet, unter info@ga-anonyme-spieler.de via E-Mail oder per Telefon +49 (0) 40 209 90 09 wenden und persönlich mit einem Berater sprechen.

Außerdem finden Sie in diesem Forum Hilfe und Unterstützung.