*** Erliegen Sie nicht den Spielautomaten-Mythen! ***

Vermeiden Sie diese häufigen Fehler bei Spielautomaten

Vermeiden Sie diese häufigen Fehler bei Spielautomaten

Terminator 2 Spielautomat
Terminator 2: Spannender Automat

Mit Spielautomaten zu spielen ist sehr einfach, unabhängig davon, ob Sie in einem Online-Casino oder in einem normalen Casino spielen. Alles, was Sie tun müssen, ist ein wenig Geld in die Maschine zu werfen und mit dem Spiel zu beginnen. Allerdings machen viele Spieler immer noch Fehler, obwohl Slots so einfach aufgebaut sind.

Wenn Sie sich fragen, welche Fehler man bei einem derart einfachen Spiel begehen kann, dann machen Sie diese Fehler vielleicht sogar selbst. Hier werfen wir einen Blick auf die besonders häufigen Fehler, die Spieler bei Spielautomaten machen. Achten Sie also auf diese Dinge und vermeiden Sie diese Fehler in der Zukunft.

Zufällige Auswahl von Slots

Sehr wenige Spieler verbringen ein wenig Zeit damit, sich über Spielautomaten zu informieren, bevor sie in das Spiel einsteigen. Die meisten Spieler gehen davon aus, dass es nicht viel zu erfahren gibt. Deshalb nutzen sie einfach den Automat, auf den sie gerade Lust haben.

In Wirklichkeit lohnt es sich allerdings durchaus, ein wenig Zeit zu investieren, um am Ende hohe Gewinne zu erzielen. Schließlich unterscheiden sich die Auszahlungsquoten bei verschiedenen Varianten zum Teil deutlich voneinander. Wenn Sie das wissen, werden Sie sehr leicht berechnen können, wie sich das auf Ihre Gewinne auswirkt, zudem können Sie sich für die Varianten mit besonders hohen Quoten entscheiden. Nehmen Sie sich also die Zeit und lesen Sie einige Bewertungen von Slots, außerdem sollten Sie einen Blick auf die Auszahlungstabellen werfen, um die beste Wahl treffen zu können. Das ist deutlich besser als die Auswahl aufgrund von bunten Farben oder anderen Aspekten.

Der Glaube, dass Slots "heiß" oder "kalt" sein können

Eine der besonders weit verbreiteten Theorien besagt, dass bestimmte Automaten "heiß" oder "kalt" sein können. Moderne Spielautomaten werden durch einen Zufallsgenerator gesteuert, der dafür sorgt, dass alle Resultate komplett zufällig ermittelt werden. Deshalb ist es unmöglich, dass ein Slot heiß oder kalt ist. Trotzdem geben viele Spieler ihr Geld für Einsätze aus, weil sie daran glauben, dass es sich um einen heißen Automaten handelt, oder sie springen von einem Slot zum nächsten, weil sie alle Automaten als kalt ansehen.

Natürlich schadet ein wenig Aberglaube nicht, kann sich diese Theorie sehr negativ auf Ihr Guthaben auswirken. Selbst dann, wenn Sie bei einem Slot den Eindruck haben, dass er heiß ist, geht es dabei nur um Glück. Deshalb sollten Sie immer mit Ihrem Kopf spielen, nicht mit Ihrem Herz.

Mehrere Auszahlungslinien bei Penny-Slots

Penny-Slots sind in Casinos sehr beliebt, da man hier bereits mit sehr niedrigen Einsätzen viele Stunden lang spielen kann. Allerdings bedeutet das, dass Sie tatsächlich mit einem Penny-Slot spielen müssen. Bei vielen Spielen der neueren Generation handelt es sich um Automaten mit mehreren Auszahlungslinien, bei denen Sie jede dieser Linien auch aktiv spielen müssen. Das führt dann dazu, dass Sie fast genauso viel Geld wie bei anderen Automaten setzen müssen. Gleichzeitig sind die Auszahlungsquoten bei diesen Automaten relativ niedrig.

Deshalb sollten Sie nur dann Penny-Slots spielen, wenn Sie die altmodische Variante dieser Spiele finden können. Spiele mit mehreren Auszahlungslinien sollten Sie vermeiden, wenn Sie alle Linien spielen müssen.

Spielen ohne ein festes Guthaben

Die Mehrzahl der neuen Spieler ist ohne Strategie im Casino aktiv. Das dauert in der Regel nicht besonders lange, wenn Sie nicht reich genug sind, um Ihr Guthaben einfach so zu verspielen. Für die meisten Spieler ist es hingegen wichtig, ein bestimmtes Guthaben festzulegen, mit dem man Spielt, diesen Betrag darf man dann auf keinen Fall überschreiten. Auf diese Weise ist es möglich, die Verluste auf jeden Fall im Blick zu behalten und ganz allgemein mehr Spaß zu haben.

Oft werden wir gefragt, welche Beträge man setzen sollte. Dabei kommt es allerdings vor allem auf Ihre Situation an. Wenn Sie vier Stunden lang Slots spielen wollen, spielen Sie bis zu 400 Spins pro Stunde. Wenn Sie pro Spin einen Euro setzen und die Auszahlungsquote bei 95 Prozent liegt, benötigen Sie ein Guthaben von 200 Euro.

Casinos für "manipulierte" Spiele verantwortlich machen

Wenn Sie Spielautomaten oder andere Angebote im Casino nutzen, sollten Sie daran denken, dass das Casino auf lange Sicht immer einen Vorteil hat. An manchen Tagen werden Sie gewinnen, an anderen hingegen Ihr Geld schnell verlieren. Wenn Sie verlieren, können Sie das Casino nicht für "manipulierte" Spiele verantwortlich machen", weil das nicht der Realität entspricht. Wenn Sie in einem Casino mit gutem Ruf spielen, wird dieses von verschiedenen Behörden überwacht, außerdem würden mögliche Veröffentlichungen über Manipulationen sehr schnell dafür sorgen, dass das Casino Insolvenz anmelden müsste. Alles in allem lohnt sich Betrug für das Casino nicht, da es ohnehin bei allen Spielen über einen gewissen Hausvorteil verfügt.

Mit Blick auf diese Zusammenhänge sollten Sie daran denken, dass Sie zwar durchaus gewinnen können, langfristig aber sehr wahrscheinlich Verluste einfahren werden. Selbst bei einem Slot, bei dem die Auszahlungsquote langfristig bei 93 Prozent liegt, können Sie entweder Geld gewinnen oder nur 74 Prozent Ihrer Einsätze zurückerhalten, schließlich geht es um einen langfristigen Durchschnitt. Das ist nicht das Resultat von Manipulationen, sondern liegt an der Varianz, die für jeden Spielautomaten gilt. Hier geht es also in erster Linie um Glück, nicht um eventuellen Betrug durch den Casinobetreiber. Langfristig wird sich alles ausgleichen.

Es gibt noch einige weitere Fehler, die Sie beim Spielen von Slots begehen können. Diese Punkte sind jedoch die mit Abstand wichtigsten Aspekte. Wenn Sie diese Dinge vermeiden, wird das auf jeden Fall zu Ihrem Erfolg beitragen.